Albert-Schweitzer-Gymnasium Limbach-Oberfrohna

Vom 2.5.-6.5.2017 fand in Berlin das Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia in den Sportarten Gerätturnen, Basketball, Handball, Volleyball, Tischtennis und Badminton statt. Zeitgleich wurden ebenfalls die Wettbewerbe von Jugend trainiert für Paralympics in 3 Sportarten ausgetragen.

Nur der Landessieger in seiner Disziplin und Wettkampfklasse darf im Bundesfinale starten.

Zwei Mannschaften reisten als sächsische Landessieger nach Berlin. Seit 2010 war unser Gymnasium immer im Finalwettkampf vertreten und 2017 zum vierten Mal sogar mit zwei Teams.

Ann Sophie Walther, Sina Howorka, Vanessa Raab, Annabel Pester und Marlene Güttler im Team der Mädchen, sowie Elias Töpler, Anne Andresen, Alexia Löffler, Thien Anh Pham und Kenny Starke im Team der Jungen (die Überzahl des Geschlechts entscheidet über den Start in der jeweiligen wertungskategorie)  gehörten zu den über 8000 Teilnehmern des Frühjahrsfinales 2017.  Neben unzähligen Erlebnissen und Eindrücken lief auch der Wettkampf überaus erfolgreich. Erneut erreichten die ASG Teams hervorragende Ergebnisse mit Platz 4 im Wettkampf der Mädchen und Platz 6 im Wettkampf der Jungen im Feld aller Vertretungen der 16 Bundesländer.

Ann Sophie Walther und Sina Howorka erhielten sogar dreimal die höchstmögliche Punktzahl.

Neben einem Besuch des Bundestages erlebten unsere Vertretungen auch eine tolle Show im Friedrich-Stadt-Palast, hatten jede Menge Spaß im Madame Tussaud und feuerten die sächsischen Handballteams in Finalentscheidungen an. Unvergesslich bleibt die Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle mit allen Teilnehmern und der anschließenden Party.

 

Sylke Esche

Unser traditionelles Osterturnier fand am Donnerstag, den 6. April 2017, statt.

Natürlich gab es ein paar motivierende Naschereien, die alle zu besten Leistungen stimulieren sollte.
Das K.-O.- System ergab folgende Bestenliste:

1. Platz:         Aaron Tiepmar

2. Platz:         Luca Seiferth

3. Platz:         Lena Schüttler, Philipp Fehmel

Herzlichen Glückwunsch!

Unser Dank gilt wieder einmal unserem Förderverein für die finanzielle Unterstützung sowie dem TTSV Limbach-Oberfrohna, der Spiellokal und Spielmaterialien zur Verfügung stellt.

M. Büttner
AG – Leiter

 

Am Samstag, den 25.03.2017, nahmen Mädchen-, Jungen- und Mix- Mannschaften der Klassen 9 und 10 unseres Gymnasiums erfolgreich an den  Stadtmeisterschaften im Volleyball teil und erkämpften sich in spannenden Spielen vier Pokale.

Es wurden folgende Platzierungen erreicht:

Klasse 9   Klasse 10  
Mädchen 1. Platz Mädchen 1. Platz
Jungen 1. Platz Jungen 2. Platz
Mix-Team 1. Platz Mix-Team 3. Platz

 

 

Herzlichen Glückwunsch!
Die Sportlehrer

Mit zwei Landessiegertiteln, einem Silber- und einem Bronzerang  kehrten die Turnmannschaften unserer Schule von den Landesfinalwettbewerben Jugend trainiert für Olympia in Riesa zurück. Damit war unser Gymnasium die erfolgreichste Schule auf Sachsenebene in diesem Jahr.
Am 10. März erreichten die Vertretungen der WK IV weiblich und männlich die Bundesfinalteilnahme. Zum 8. Mal in Folge wird somit unser Gymnasium der sächsische Vertreter in Berlin sein.
Die Vertreterinnen der Wettkampfklassen III und II überzeugten am 11.März die Kampfrichterinnen und  wurden mit Edelmetall in Silber und Bronze in einem auf hohem Niveau ausgetragenen Wettkampf belohnt.
Herzlichen Glückwunsch und Anerkennung für die erreichten Ergebnisse.
Es turnten für unsere Schule:
Landessieger WK IV Wertungskategorie weiblich: Ann-Sophie Walther, Sina Howorka, Marlene Güttler, Vanessa Raab, Annabel Pester
Landessieger WK IV Wertungskategorie männlich: Elias Töpler, Alexia Löffler, Thien An Pham, Anne Andresen, Kenny Starke
Silbermedaille WK III weiblich: Ronja Hofmann, Isabel Gersdorf, Cora Weickart, Teodora Bakalova, Lilli Wahlpahl
Bronzemedaille WK II weiblich: Josi Döring, Tina Weickart, Melanie Eisold, Marie Findeis, Suna Jorisch

 

Ein Dankeschön auch an Julia Felber, Ronja Hofmann und Lilli Wahlpahl für ihre Kampfrichtereinsätze und Anna Carolina Esper sowie Emil Feller, die als Ersatzturner ihre Mannschaften unterstützten.

Sylke Esche

Seit 2012 beteiligen sich Schüler unseres Gymnasiums an diesem Wettbewerb.
In diesem Jahr lautete das Thema: „In der Klebewerkstatt – Bärenstark!“
Wann ist ein Stoff als Klebstoff geeignet?
Worauf beruht die Haftwirkung?
Wie lassen sich Klebestifte selbst herstellen?
Wie bestehen verschiedene Klebstoffe den Härtetest?
Solche u.a. Fragen musste der interessierte Schüler mit sehr hohem experimentellem Aufwand beantworten. Davor standen zeitintensive Recherchen zum Thema Kleber.
Das Ganze musste dann auch noch in eigenständigen Experimenten durchgeführt, dokumentiert und ausgewertet werden.
Dieser Herausforderung stellte sich Eric Poetsch aus der Klasse 8b.
In der ersten Runde konnte er sich unter mehr als 4000 Teilnehmern im guten Mittelfeld platzieren.
Großes Lob und  Anerkennung für die geleistete Arbeit!

M. Büttner