Albert-Schweitzer-Gymnasium Limbach-Oberfrohna

In diesem Jahr bearbeiteten achtzehn Fünftklässler dieses Thema im Rahmen der „Woche des fächerverbindenden Unterrichts in Projektform“.
Nach einem Überblick über Vertreter und Merkmale der Säugetiere ging es zügig an die Gestaltung von Plakaten für die Präsentation am Ende der Woche. Hierbei wurden vorwiegend einheimische Tierarten bearbeitet. Die Vorbereitung der Präsentation und die Gestaltung eines Projekttagebuches waren stets Bestandteil des Tagesplanes.
Von Dienstag bis Donnerstag arbeiteten die Schüler erstmals durchgängig in der Tierparkschule im „Amerika – Tierpark“ Limbach-Oberfrohna. Von Frau Schubert, Frau Münch und den Tierpflegern wurden wir sehr freundlich aufgenommen und erlebten ein buntes Programm.


„Herr Schmidt kommt mit“
Frau Günther aus Kohren – Salis brachte ihren Hund mit, – Herrn Schmidt. Die Schüler erlernten die zwölf goldenen Hunderegeln und damit einen richtigen Umgang mit Hunden. Das Bearbeiten von Arbeitsblättern, gestellt durch die Tierparkschule, rundete das Ganze ab.


Pinguine und Alpakas
Am Donnerstag bastelte jeder Schüler einen Pinguin. Danach erlebten die Teilnehmer die Tiere live in der Pinguinanlage. Interessante Informationen zur Lebensweise, Angepasstheit und Haltung von Pinguinen im Tierpark wurden von einer Tierpflegerin vorgestellt.
Anschließend durften die Fünftklässler mehrere Alpakas unter fachkundiger Anleitung von Tierpfleger Mike Richter durch den Tierpark führen. Das war natürlich der Höhepunkt des Tages.


Abschluss der Projektwoche
Am Freitag bereiteten sich die Schüler auf ihre Präsentation vor. An Hand der gestalteten Plakate wurden die verschiedenen Tiere vorgestellt. Die Schüler waren begeistert bei der Sache und lieferten gute und sehr gute Ergebnisse.
Projekttagebücher und gestaltete Plakate werden am „Tag der offenen Tür“ im Raum A 109 zu sehen sein.
Wieder einmal trug unser Förderverein zum Gelingen dieser Tage maßgeblich bei.
Durch finanzielle Unterstützung konnte der Unkostenbeitrag der Schüler deutlich gesenkt werden. Recht herzlichen Dank!

Beate Büttner

Am 19.1.2017 war unser Gymnasium der Gastgeber für die Regionalwettbewerbe Jugend trainiert für Olympia im Gerätturnen. Insgesamt 19 Mannschaften mit 149 Aktiven turnten um die Kampfrichtergunst, darunter 5 Teams unserer Schule.

Die besten Vertretungen der Bereiche Zwickau und Chemnitz lösten die Fahrkarten zu den Landesfinalwettkämpfen am 10. und 11.3. 2017 in Riesa.

Unser Gymnasium wird dort in den Wettkampfklassen IV weiblich und männlich, sowie in den Wettkampfklassen III und II  weiblich vertreten sein. Trotz einiger verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle konnten unsere Starter ihre Wettbewerbe deutlich gewinnen. Alle Mannschaften haben sich einen  Podestplatz in Riesa fest vorgenommen.

Im Regionalfinale turnten für das ASG:
WK II weiblich: Josi Döring, Melanie Eisold, Tina Weickart, Marie Findeis
WK III weiblich: Isabel Gersdorf, Ann Sophie Walther, Cora Weickart, Lilli Wahlpahl, Ronja Hofmann
WK IV weiblich: Sina Howorka, Annabel Pester, Vanessa Raab, Marlene Güttler, Anne Andresen
WK IV männlich: Elias Töpler, Kenny Starke, Pham Thien Anh, Alexia Löffler, Emily Fischer
WK IV weiblich (2): Anna Carolina Esper, Toni Dahnert, Emma Frick, Selina Plancken, Vivien Szabo, Hannah Brodhagen

Den Einzelwettkampf gewann in der WK III (32 Turnerinnen)  Isabel vor Cora und Ann Sophie.
In der WK II (20 Turnerinnen) belegte Josi Rang 2.

Sylke Esche

Am 27.10. 2016 fand im Waldstadion der verspätete Kreisausscheid im Fußball Wk III (männlich) statt. Zwei der drei gemeldeten Mannschaften trafen sich bei leichtem Nieselregen auf unserem Kunstrasenplatz. Das Team ASG unter dem Trainer und Sportlehrer, T.Heimburg, setzte sich mit 2:1 gegen das Team Gymnasium Lichtenstein durch.

Es spielten für das ASG: Felix, Kai, Ben Colin, Clemens L., Emil, Colin, Lucas, Kenny, Max, Nico, Clemens S., Jannik, Julius und Willi.

Vom 04.09.- 11.09.2016 ging es für einige Schüler der diesjährigen Klassenstufe 9 nach Littlehampton an die Küste von Südengland. In dieser Woche erlebten wir nicht nur den typisch englischen Umgang mit unseren Gastfamilien sondern lernten auch so manch sehenswerten Ort und manch historische Stadt näher kennen. Von der wunderschönen Aussicht der Klippen 'Beachy Head' und den Piers in Brighton und Eastbourne, über die interessanten 'Canterbury Tales' und zwei Besuche der Millionenmetropole London, bis zur historischen Stadt Hastings, war unser Programm rund um die Uhr mit vielen wissenswerten Informationen gefüllt.  Durch freie Erkundung in den jeweiligen Städten (bei stets angenehmen Temperaturen und supertollem Wetter) war für jeden Geschmack etwas dabei.
Nach einer ereignisreichen Woche mit viel Spaß und vielen Eindrücken kehrten wir dann, nach einer Fahrt mit dem London Eye, mit neuen Erfahrungen und Tausenden von Bildern sowie Erinnerungen nach Hause zurück.
Bedanken möchte ich mich im Namen aller bei unseren mitreisenden Lehrern, die die Reise für uns ermöglicht haben.
Gina Lißke

 
 

 

Als beste Leser unseres Gymnasiums in der Klassenstufe 7 starteten Anabel-Sophie Dietz, Louisa Bocher und David Fritzsche am Donnerstag, dem 22. September 2016 in der Endrunde in Zwickau.


Louisa Bocher aus der Klasse 7c gewann souverän den 1. Platz.
Félicitations!   Herzlichen Glückwunsch!